Jan
09
18

Hallo 2018! Tschüss Das Stadtstudio

Hallo Zweitausendachtzehn. Hallo ECHTglücklich. Tschüss Das Stadtstudio.

Bald ist es zwölf Jahre her, dass ich kleine Sarah mich selbstständig gemacht habe. Zwölf Jahre. Wo ist bloss die Zeit geblieben? Unfassbar.

Am 01.03.2006 habe ich den Mut gehabt mit der Fotografie und dem, was mich glücklich macht, mein Geld zu verdienen und dem Beruf als Industriekauffrau Tschüss zu sagen.

Damals habe ich ganz ganz klein angefangen, abgelegen in einem Hinterhofstudio. Keiner kannte mich. Und heute nach zwölf Jahren… Was alles passiert ist, was ich alles erlebt habe, gelernt, geärgert, Freudentränen vergossen, getanzt, gelacht, dreimal umgezogen und dreimal den Namen geändert. War das alles richtig so? Habe ich immer die richtigen Entscheidungen getroffen? Ich weiss es nicht. Aber wie sagt man so schön: “Alle guten Dinge sind drei!”

Aber was ich jetzt und heute weiss: Die Entscheidung, das Studio in der Stadt aufzugeben und zu mir nach Hause auf´s Land zu ziehen, war die beste Entscheidung.

Ich bin endlich angekommen. Ich bin erwachsen geworden. Mache nur noch das, was mir gefällt und mich glücklich macht. Und das spiegelt sich auch in meinen Bildern wieder… sie sind ECHT und glücklich.

Der Gedanke den Namen “Das Stadtstudio”, der mich über zehn Jahre begleitet hat, aufzugeben, kam mir schon letztes Jahr um diese Zeit. Ich bin nicht mehr in der Stadt, ich bin kein typisches Fotostudio mehr. Es muss was Neues her. Persönlicher, intimer, herzlicher… so wie ich.

Es passt einfach nicht mehr. Es ist anders geworden. Ihr kommt zu mir nach Hause, in meine Heimat auf dem Dorf, in mein Wohnzimmer.

Pass-, Bewerbungs-, Kindergarten-, Konfirmations- und Aktbilder gehören der Vergangenheit an und gehören nicht mehr zu meinen Aufgaben. Ich bin so froh, endlich NEIN sagen zu können und mich auch endlich traue, mal NEIN zu sagen. Das ist mir jahrelang ziemlich schwer gefallen. Man kann nicht alles machen.

Die Geschichte will ich kennenlernen, hinter jedem von euch, der einen Termin bei mir hat.

Ich möchte Zeit mit euch verbringen und die ECHTen Momente als Erinnerung festhalten. Ein neuer Name musste her.

Fast auf jeder Hochzeit werde ich von Gästen gefragt: ” Was war die schönste und aufregenste Hochzeit, die du je hattest?”…. Mmmh… Das konnte ich nie beantworten. Was ich immer geantwortet habe, war: ” Das kann ich so pauschal gar nicht sagen. Ich habe schon auf soooo vielen, schönen Hochzeiten getanzt. Und da ist es für mich nicht wichtig, ob die Hochzeit ein Budget von xy Euro hat, ob sie in einem Schloss, in einer Scheune, am Strand oder bei euch im Garten statt findet, ob das Kleid 300 Euro oder 5500 Euro gekostet hat. Der Wert, der Ort, die Zeit oder die Deko sind nicht ausschlaggebend für eine gelungene Hochzeit. Wisst ihr was das Schönste an einer Hochzeit ist? Wenn das Paar ECHT und glücklich ist! Das habe ich immer geantwortet. Denn dann wird es eine grandiose Hochzeit voller echter und glücklicher Momente. Wenn sie so feiern, wie sie sind, sich nicht verstellen, sich nicht verbiegen lassen, sich anlächeln, Händchen halten, verliebt sind, kreativ sind, ECHT glücklich.

Und da ist er. Mein neuer Name. ECHTglücklich. Das bin ich. Das ist eure Hochzeit. Das seid ihr. Das sind eure Kinder. Das sind wir.

Hallo Zweitausendachtzehn. Hallo ECHTglücklich. Ich freue mich so sehr auf DICH.

TYPE AND HIT ENTER